Zum Inhalt springen.
Zur Navigation springen.

Demografischer Wandel

Der demografische Wandel ist ein vieldiskutiertes Thema mit gravierenden Auswirkungen auf unsere Gesellschaft. Wir haben hier einige Informationen zusammen gestellt.

1 Demografischer Wandel

Im Jahr 2030 werden gemäß einer Untersuchung des Statistischen Bundesamtes 81 % der bundesdeutschen Haushalte aus nur ein oder zwei Personen bestehen. Davon werden 40 % älter als 60 Jahre sein. Der Anteil der 20- bis 39-Jährigen dagegen wird gegenüber heute von 31 % auf 28 % sinken. […] Einsamkeit im Alter droht eines der zentralen Probleme der nächsten Jahre zu werden. „Die sogenannte Babyboomer-Generation der heute 45- bis 55-Jährigen ist die erste, die wenig oder keine Kinder bekommen hat und deshalb im Alter nicht mehr so stark auf familiäre Strukturen zurückgreifen kann“, sagt Reiner Klingholz vom Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung. (siehe: WAZ (Westdeutsche Allgemeine Zeitung), 15.05.2012 Tote in Hagen – Einsamkeit im Alter nimmt in den nächsten Jahren zu).

Der demografische Wandel, Urbanisierungs- und Individualisierungstendenzen, technologische Neuerungen und berufliche Flexibilität/Mobilität führen zunehmend dazu, dass Menschen ihre Beheimatung in gewachsenen sozialen Strukturen verlieren. Das klassische Umfeld mit seinen sozialen Bindungen und dort angebotenen Freizeitmöglichkeiten wird zunehmend brüchig und bietet keinen Rahmen mehr für die Gestaltung des Lebens.

Damit verbunden ist die Tatsache, dass (groß-)familiäre Wohnformen rückläufig sind und der „face-to-face-Kontakt“ – die unmittelbare zwischenmenschliche Nähe – im privaten und beruflichen Bereich abnimmt. Dies hat zur Folge, dass Menschen nach ihrem Berufsleben in der Tendenz mit weniger stabilen Sozialkontakten ausgestattet sind, wenn sie dieser Tendenz nicht frühzeitig entgegenwirken

2 Steigende Vereinsamungstendenzen

Zusammengefasst kann festgehalten werden, dass ältere Menschen zunehmend ohne belastbare Netzwerke leben und deshalb Isolation und Einsamkeit zu dominierenden Themen werden. Diese Entwicklung durchzieht alle gesellschaftlichen Milieus in unterschiedlicher Stärke und Form, zunehmend auch Familien mit Migrationshintergrund, in denen traditionell familiäre Bindungen bisher eine große Rolle spielten.

3 Vertiefende Informationen zum demographischen Wandel

Auf der interaktiven Plattform des Demografieportals stehen Demographiedaten für jeden Landkreis zur Verfügung (Einige Ergebnisse basieren allerdings auf älteren Daten):
www.bbr-server.de/imagemap/demographie/index.html

Weitere Aussagen zu den Bereichen Demografie, Arbeitsmarkt, Wettbewerb und Innovationen sowie Wohlstand und soziale Lage finden Sie auch im Zukunftsatlas 2016 von Prognos: www.prognos.com/publikationen/zukunftsatlas-regionen/sonderauswertungen

Damit lässt sich ein Bild der zukünftigen Herausforderungen machen und kann aufzeigen, wo welcher Handlungsbedarf besteht und welche sozio-ökonomischen Möglichkeiten es gibt.

Vertiefende Informationen zum demographischen Wandel finden Sie in diesem Dokument.